· 

Review > Bookies by Supergurumi

Vor einiger Zeit hatte ich von einer Freundin ein sogenanntes Bookies geschenkt bekommen. Ein Häkelkit für ein Lesezeichen. Nicht nur, dass es ein Lesezeichen zum selber häkeln ist, nein, es ist ein Schaf! S.u.p.e.r.s.ü.ß.

 

Ich habe schon öfter diese Häkelkits herumstehen sehen, vor allem in Buchhandlungen, da die Verlage solche Kits in Auftrag geben. Die Supergurumis sind nämlich eine Erfindung von Jonas Matthies, der dazu bereits zwei Bücher herausgegeben hat. Ich muss zugeben, dass ich vorher noch nie von ihm gehört hatte, aber ich komme in der Amigurumi-Welt auch nicht so oft vorbei ;) 

Da ich solch ein Kit noch nie in der Hand hatte, dachte ich es wäre interessant euch einen kleinen Erfahrungsbericht dazu zu schreiben. 

 

// 

A few weeks ago a friend of mine gave me a so called Bookie as a gift and it was super thoughtful of her because it combines two of my favourite things: to read and to crochet. And it is a sheep which is like supercute and I love her for this gift. 

 

Here in Germany I saw quite a few of those crochet kits standing around. Mostly you can find them in bookstores, because the publishing companies sell them in addition to the crochet book. The Designer is Jonas Matthies and I have to confess that I have no idea about the designers in the Amigurumi-World so maybe you heard of him and I live under a rock?? 

 

 

However, those kits are only available in Germany so the rest of this post will be for my german readers. Sorry folks!

Die Häkelbox kommt mit allen Materialien, die ihr für das Lesezeichen braucht. Die benötigten Garne sind drin, als auch die Watte zum Ausstopfen und die Häkelnadel + Anleitung. 

Daheim haben müsst ihr natürlich eine Nadel zum Vernähen der Enden und eine Schere. Die Box selbst, in der alles verpackt ist hat meiner Meinung nach ein tolles Design und ist sehr robust. Ich bin ja mittlerweile fertig mit meinem Supergurumi und habe die Box bereits für andere Dinge zweckentfremdet :)

 

Für einen Anfänger würde ich die Box jedoch nicht empfehlen. Dafür ist mir die Häkelnadel zu klein, und vielleicht ist es einfach meine persönliche Erfahrung, aber ich denke Häkeln lernen ist besser mit einer größere Nadel. Aber ich verbinde kleine Häkelnadeln mit Frustration, vielleicht entdeckt ihr ja eure große Leidenschaft für Amigurumi durch diese Häkelbox, also... :D holt sie euch, wenn ihr wollt, egal ob Anfänger oder Profi. 

 

 

Die Anleitung ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern, was ich toll finde, denn Bilder machen es einem oft leichter. Trotzdem gab es zwei Momente an denen ich nicht wirklich wusste, was man von mir wollte :D Ich weiß nicht, ob es unbeabsichtigt kompliziert formuliert worden ist oder ich auf dem Schlauch stand, ansonsten Tip-Top Anleitung. 

 

Von der Zeit her würde ich einen Nachmittag einplanen. Es sieht zwar nach einem schnellen Projekt aus, aber mit einer kleinen Nadel kommt man trotzdem nicht so schnell voran, also nehmt euch ein wenig Zeit. 

 

Ich hatte mich gegen die Augen entschieden, weil ich in der Hinsicht ein bisschen minimalistisch veranlagt bin, auch wenn diese Glubschaugen sehr süß sind. 

 

Alles in allem hat mir diese Häkelbox sehr viel Spaß gemacht und ich benutze das Lesezeichen sogar. Wie sieht es bei euch aus? Schon einmal solch eine Box ausprobiert? 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0